Die Medieval II: Total War Collection Kampagne spielt in der Zeit zwischen 1080 und 1530 vor dem Hintergrund politischer, sozialer und religiöser Veränderungen, als die Grenzen der verfeindeten europäischen Staaten auf blutigen Schlachtfeldern immer wieder neu gezogen wurden.

Die Schlacht von Hastings

Diese berühmte Schlacht an Englands Südküste markiert das Ende der angelsächsischen Herrschaft und den Beginn einer neuen Ära in der englischen Geschichte.

In der Medieval II: Total War Collection dient die Schlacht von Hastings als Tutorial für das Spiel. Übernimm das Kommando über die normannische Armee, besiege den angelsächsischen König Harold Godwinson und beanspruche England für dich!

Die Kreuzzüge

Während dieser Zeit gab es verschiedene größere Kreuzzüge, in denen Christen von überall in Westeuropa im Mittleren Osten gegen muslimische Armeen kämpften. Ihr Ziel war es, Pilgern den Zugang zu Städten im Heiligen Land, besonders zu Jerusalem zu garantieren.

In der Medieval II: Total War Collection begibst du dich auf Befehl des Papstes auf Kreuzzüge. Ein Kreuzzug ist im Spiel ein riesiges Event, bei dem sich viele römisch-katholische Gruppen mit gleichem Ziel zusammenschließen, z. B. um christliche Bevölkerungen aus islamischer Herrschaft zu befreien. Erfolgreiche Gruppen werden reich belohnt; verweigere dem Papst deine Dienste auf eigene Gefahr!

Die Mongolen

Im 13. Jahrhundert stürmten die Mongolen nach Europa. Die slawischen Staaten Ungarn und Polen trugen die Hauptlast ihrer grausamen Angriffe, die massive Völkerwanderungen auslösten.

Die Mongolen verfügen in diesem Spiel über die stärksten Kavallerieeinheiten; um sie zu besiegen, bedarf es sorgfältiger Planung und erfahrener Einheiten!

Der Papst

Im Mittelalter waren die Beziehungen zwischen der Kirche und den christlichen Staaten oft gespannt. Der Papst war der einzige Mensch, dessen Macht mit der Macht gekrönter Häupter rivalisierte und dessen Einfluss über Staatsgrenzen hinausreichte.

In der Medieval II: Total War Collection ist der Papst eine Schlüsselfigur. Als Führer der päpstlichen Staaten beauftragt er katholische Gruppen mit Missionen und Aufrufen zur Inquisition und Kreuzzügen. Wer sich beim Papst anbiedert, kann mit großzügigen Geschenken rechnen - wer seine Dekrete ablehnt, muss mit Exkommunikation und Krieg rechnen.

Das Schießpulver

Als die Mongolen im 13. Jahrhundert in Europa einfielen, brachten sie eine explosive neue Technologie mit: chinesisches Schießpulver. Mitte des 14. Jahrhunderts lief die Produktion in Europa an und zusammen mit den Fortschritten in der Metallurgie war dies der Beginn einer Revolution bei den militärischen Gerätschaften, die zur Entwicklung der Kanonen und Musketen führte.

Im Spiel sind Kanonen mächtige Einheiten, die Festungen und Stadtmauern in Schutt und Asche legen und feindliche Truppen mit explosiven Granaten vernichten können, während Musketiere eine starke Verteidigungseinheit bilden.

Krankheit

Im Mittelalter starben Millionen Menschen durch Krankheiten wie dem Schwarzen Tod, einer Seuche, die in der gesamten damaligen Welt gefürchtet war.

In der Medieval II: Total War Collection brechen irgendwann Seuchen aus, die Armeen und die Zivilbevölkerung gleichermaßen dezimieren. Sie bieten skrupellosen Anführern allerdings auch eine praktische Gelegenheit: wenn man einen infizierten Spion in eine feindliche Stadt schickt, ist deren Schicksal besiegelt!

Der Hundertjährige Krieg

Mit dem Hundertjährigen Krieg bezeichnet man eine Reihe von Konflikten zwischen England und Frankreich aus der Zeit zwischen 1337 und 1453.

Die Medieval II: Total War Collection bietet verschiedene spielbare, historische Schlachten, u. a. die Schlacht von Agincourt. In diesem Kampf übernehmen die Spieler die Rolle des englischen Königs Heinrich V., der einer übermächtigen französischen Armee gegenüber steht.