Strecken

Argolis, Griechenland

Ausgedörrte Rennstrecken winden sich durch die Hügel und Berge der Region Argolis auf dem Peloponnes. Nichts für Feiglinge: Straßen mit losem Schotter, plötzliche Haarnadelkurven und enge, schwindelerregende Strecken verlangen auch von sicheren Fahrern das Äußerste an Nervenstärke. Am besten schneidet man hier keine Kurven; ein jäher Sturz erwartet die, die es versuchen und scheitern.

Strecken12
OberflächenGrober, mittlerer und leichter Schotter

Monte Carlo, Monaco

Monacos weltberühmte Rallye Monte Carlo führt dich auf engen Straßen durch die bewaldete und bergige Region des Fürstentums. Diese Rallye kann auf scheinbar harmlosem Asphalt stattfinden, aber Winterbedingungen machen die Sache kompliziert: Eis und Schnee sorgen für eine heimtückische Oberflächen, dazu kommt Nebel, der deine Sicht auf die vor dir liegende Straße einschränkt. Nie waren die Geschwindigkeitshinweise des Beifahrers wertvoller.

Strecken12
OberflächenAsphalt, Schnee und Eis

Powys, Wales

Die Alleen im Herzen der walisischen Provinz eignen sich perfekt für Rallies. Wenn du dich nicht in der Mitte dieser engen Straßen hälst, kannst du Bekanntschaft mit Gräben, Böschungen und Zäunen machen - manchmal reicht auch eine Winzigkeit, um ein heranrasendes Rallye-Fahrzeug ins Schleudern zu bringen. Wenn es regnet - und das passiert in Wales ziemlich oft - werden die Straßen rutschig und es wird noch schwerer, die Ideallinie im Griff zu behalten. Pass auf die Pfützen auf - sie können tiefer sein als man denkt…

Strecken12
OberflächenGrober, mittlerer und leichter Schotter

Pikes Peak, USA

Die wichtigste Hillclimb-Rallye der Welt kann auf schönen, breiten Asphaltstraßen stattfinden, aber du solltest dich nicht täuschen lassen und meinen, du hättest ein leichtes Spiel. Du wirst einen Wagen mit jeder Menge PS brauchen, wenn du es in angemessener Zeit bis auf den Gipfel schaffen willst, und es ist ein echter Kampf, die Wagen auf der Straße zu halten, besonders dann, wenn aus dem schönen Asphalt Schotter wird. Ach ja - viel Spaß auch mit den Haarnadeln.

Strecken8
OberflächenAsphalt und mittlerer Schotter

Baumholder, Germany

Die harten, trockenen und flachen Etappen der deutschen Rallye sorgen für einige der schnellsten Rennen, die du jemals kennenlernen wirst. Unter der Sonne gibt es keine Entschuldigung für fehlerhafte Runden, aber mit einem leichten Sommerregen werden die Straßen, Abzweigungen und vor allem die Bremswege jedoch zu einer echten Herausforderung.

Strecken12
OberflächenAsphalt, Kopfsteinpflaster und Beton

Lydden Hill, England

Lydden Hill, der Geburtsort von Rallycross, ist der perfekte Schauplatz, um diese Disziplin vorzustellen. Hier trifft Rallye auf feste Rennkurse, bei denen die Fahrer Kopf-an-Kopf auf Kursen gegeneinander antreten, die aus Feldwegen und asphaltierten Teilen bestehen. Du musst dich an die plötzliche Oberflächenveränderung gewöhnen und deinen Fahrstil anpassen – das ist ein Vollkontakt-Sport, hab also keine Angst, die Rennen mit ausgefahrenen Ellbogen zu bestreiten.

Strecken3
OberflächenAsphalt, Beton und Feldweg

Jämsä, Finnland

Kennzeichen der finnischen Rallye sind die schnellen, engen und hügeligen Straßen. Die einzelnen Abschnitte verlaufen durch die unendlichen Wälder der Region, in denen Sprünge häufig und riskant sind. Bei dieser Geschwindigkeit gibt es keinen Toleranzbereich für Irrtümer; wenn du nicht vorausschauend fährst und den Wagen korrekt für die Landung ausrichtest, dann war es das.

Strecken12
OberflächenSchotter

Hell, Norway

Bei einem Anteil Asphalt zu Schotter von ungefähr 2:1 kannst du davon ausgehen, dass die Rennen auf Norwegens führendem Rallycross-Kurs rasend schnell sind, mit jeder Menge Möglichkeiten für Powerslides und Überholmanöver. Es gibt auch einige schwierige Übergänge, bei denen der Wechsel von einer zur anderen Oberfläche in dem Moment geschieht, wenn du in eine Kurve hinein- oder aus einer Kurve herausfährst.

Strecken2
OberflächenAsphalt, Schotter

Värmland und Höljes, Schweden

Rallye-Fahren im winterlichen Värmland bedeutet „eingeschneite Strecken“, und zwar jede Menge davon. Meistens türmt sich der Schnee am Straßenrand, aber sogar diese weichen Schneehaufen bedeuten eine ernste Gefahr. Du musst einen davon nur leicht berühren und dein Wagen wird von der Straße geschleudert oder schlimmer: du landest auf dem Dach. Und bei frischem Schneefall reduziert sich die Sichtweite auf ein paar Meter. Anderswo im Land ist Höljes der Austragungsort für Schwedens eigenes Rallycross-Event; ein Kurs mit unzähligen Routen, Schikanen und schnellen Sprüngen.

Strecken15
OberflächenSchnee, Asphalt, Feldweg und mittlerer Schotter